preload
0 Comments | Jun 08, 2012

Automatische Steuerung im Wintergarten

Wintergarten mit autm. Steuerung

Wintergarten mit automatischer Steuerung

Der Wintergarten sollte unter allen klimatischen Bedingungen nutzbar sein. Die Bedienung der einzelnen Steuerelemente kann aber manchmal problematisch werden. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn sich das Wetter schlagartig ändert und die Bewohner abwesend sind. Deshalb ist eine automatische Steuerung für Heizung, Belüftung und Beschattung die beste Lösung. Eine perfekte Wintergartensteuerung besteht aus einer Kombination von manuell und elektrisch betriebenen Systemen.

Ein automatisches Steuerungssystem regelt die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur des Wintergartens selbstständig. Falls die eingestellten Werte überschritten werden, beginnen die Lüftungseinheiten zu arbeiten um den gewünschte Zustand wiederherzustellen. Heutzutage werden Steuerungsanlagen mit moderner Sensorsteuerung verwendet. Diese regulieren die vollständige Wintergartentechnik mit nur einem Gerät.

Eine Wintergartensteuerung besteht aus drei Hauptgruppen: Bedienteil, Leistungsteil und Erweiterungsmodule.
Zum Bedienteil gehören ein grafisches Display sowie Sensoren für die Innenfeuchtigkeit und die Innentemperatur. Je nach individuellen Anforderungen und räumlichen Gegebenheiten kann man weitere Sensoren anschließen. Das Bedienteil kann als Unterputz-Version oder als Aufputz-Version installiert werden. Außerdem stehen verschiedene Gehäuseformen zur Auswahl.

Aufgaben der Wintergartensteuerung

Eine Wintergartensteuerung kann unterschiedliche Aufgaben halbautomatisch oder automatisch übernehmen. Die Hauptaufgaben sind aber natürlich Die Bereiche Lüften, Heizen und Kühlen. Alle benötigten Aggregate werden dabei durch einen Sensor (für Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur) gesteuert. Die Wintergartensteuerung kann sogar mit einem Bewegungsmelder verbunden werden. Bei einem Alarm werden alle Fensterantriebsgruppen automatisch geschlossen.

Es ist ebenfalls möglich, eine Wetterstation ins System zu integrieren. Sie wird außen am Wintergarten montiert und liefert der Steuerung wichtige Wetterdaten, zum Beispiel Lichtverhältnisse, Niederschlag, Windstärke und Außentemperatur.
Es ist möglich, über exakte Schaltungen die angeschlossenen Geräte und Antriebe zu steuern.

Beispiele für die automatische Steuerung

  • Wenn sich die Raumtemperatur erhöht, weil die Sonne scheint, wird die Markise automatisch ausgefahren.
  • Die Belüftungsanlage startet automatisch, sobald sich die Luftfeuchtigkeit steigert.
  • Bei Regen oder starkem Wind schließen sich offene Fenster.
  • Bei großer Sonneneinstrahlung werden automatisch die Jalousien geschlossen.

Bilder: Sunshine Wintergarten GmbH