preload
0 Comments | Nov 11, 2013

Frostwächter – im Wintergarten notwendig?

Ob im Wintergarten ein Frostwächter benötigt wird ist von seiner Bauart und dem Nutzungszweck abhängig. Man kann Wintergärten von der Nutzungsart her nach ganzjähriger und nicht ganzjähriger Bewohnbarkeit unterscheiden. Die nicht ganzjährig bewohnbaren kann man wiederum in unbeheizte und mäßig warme, die teilweise beheizbar sind, unterteilen. Ganzjährige Wohnwintergärten sind mit dem Heizungssystem des Hauses verbunden oder verfügen über eine eigenständige Heizungsanlage. Hier sind keine Frostwächter erforderlich.

Bei mäßig warmen Wintergärten wird die Temperatur häufig durch Frostwächter geregelt. Da die Wintergärten zum Überwintern von Pflanzen und dem gelegentlichen Aufenthalt genutzt werden, dürfen keine Minustemperaturen auftreten. Bei (ursprünglich) kalten Wintergärten bieten sich unbedingt Frostwächter an, um eine zu große Auskühlung, Frostschäden und Feuchtigkeit zu vermeiden. Damit erhöhen sich Nutzungsmöglichkeiten und Wohnwert.

Große Auswahl von Frostwächtern

Es sind kompakte mit Thermostat ausgestattete Heizgeräte, die sich selbständig in Betrieb setzen, wenn die eingestellte Temperatur unterschritten ist. Die Geräte sind für unterschiedliche Energiearten und Leistungsparameter im Angebot. Meisten werden Elektogeräte benutzt. Es gibt sie auch auf Gasflaschenbasis. Bei der Heizleistung kommt es auf das zu beheizende Raumvolumen an. Auch kann zwischen stehenden und hängenden Frostwächtern gewählt werden.

Die Geräte sind nicht auf den Einsatz in Wintergärten beschränkt. Sie können außerdem in Bädern, Kammern, Kellern, Gewächshäusern und Garangen eingesetzt werden. Neue Modelle besitzen einen hohen Sicherheitsstandard und arbeiten energieeffizient. Was die Auswahl betrifft, sollten sich Interessenten von einer Fachperson beraten lassen. Die Geräte sind relativ preiswert. Kleinere sind ab zirka € 50 erhältlich.

Wichtige Sicherheitsregeln

Auch wenn die Geräte eine hohe Qualität aufweisen, sollten sie nicht längere Zeit unkontrolliert betrieben werden. Ihre Funktionsfähigkeit ist regelmäßig zu überprüft. Standorte müssen fest, sicher, gerade, trocken und feuerfest sein. Die Geräte dürfen nicht überdeckt und nicht in der Nähe hitzeempfindlicher/brennbarer Materialien benutzt werden. Der Betrieb mit Schäden am Gerät, am Anschluss und an Zuleitungen muss auf jeden Fall unterbleiben.

Bilder: Sunshine.de