preload
0 Comments | Mai 22, 2013

VSG-Glas der starke Partner im Wintergarten.

VSG-Glas steht für Verbund-Sicherheitsglas und ist in der Bevölkerung auch besser unter diesem Namen bekannt.

Es zeichnet sich durch seine ausgezeichnete Robustheit und Sicherheit aus. So ist es wesentlich standhafter, als beispielsweise eine Einfachverglasung. Sollte ein Einbrecher einmal bereit sein das Risiko einzugehen und einen Versuch unternehmen, die VSG-Verglasung einzuschlagen oder einzuwerfen, wird er kläglich scheitern. Möglich wird dies durch den drei Schichten Aufbau, was sich durchaus mit einem Sandwich vergleichen lässt.

Eine Verbund-Sicherheitsscheibe besteht eigentlich nicht aus einer Scheibe sondern zwei.

VSG Glasdach

Bei der Herstellung werden zwei Scheiben verwendet die miteinander verklebt werden. Der Zwischenraum wird durch eine Folie verstärkt. Mittels einer Walzenpresse genannten Maschine wird ein so genannter „Vorverbund“ von zwei oder mehreren übereinander liegenden Glasscheiben und einer üblicherweise aus Polyvinylbutyral oder Ethylenvinylacetat bestehenden Folie erzeugt. In der Autoklaven Maschine wird anschließend unter Hitze (bei Temperaturen um etwa 140) und unter extrem hohem Druckaufwand (um die 12 bar) ein dauerhafter Verbund von Glas und Folie geschaffen. Zur besseren Verdeutlichung 12 Bar entspricht in etwa dem Wasserdruck der in 120 Metern Wassertiefe herrscht.

Wenn man sich diesen Fakt vor Augen führt, wird schnell klar, dass hier eine Verbindung für die Ewigkeit geschaffen wird, die sich so schnell durch nichts mehr trennen lässt.

Drei weitere Vorteile von VGS-Glas

  1. Auch wenn das Glas durch starke Gewalteinwirkung bereits gesplittet ist, verfügt es immernoch über eine erstaunliche Stabilität. Im Fachjargon „Resttragfähigkeit genannt.
  2. VGS-Glas hat eine so hohe Qualität, dass es auch für alle handelsüblichen Windschutzscheiben eingesetzt wird.
  3. Was viele nicht wissen: VGS-Glas hat einen positiven Nebeneffekt. Es wirkt sogar schalldämpfend.

So kann man bei einem kühlen Getränk im Wintergarten durchaus mal die Musikanlage aufdrehen, wenn das Lieblingslied gerade im Radio gespielt wird. Man zwingt dem Nachbarn folglich nicht den eigenen Musikgeschmack auf, was für eine gute Nachbarschaft durchaus förderlich sein dürfte.

Bild: Sunshine Wintergarten GmbH