preload
0 Comments | Jan 28, 2014

Zugluft im Wintergarten kann viele Ursachen haben

Der Wintergarten ist eine grandiose Erweiterung der Wohnung, welche man natürlich nicht ausschließlich in der Sommer- oder Übergangszeit nutzen möchte. Jedoch findet man in vielen Wintergärten ein unangenehmes Problem, das die Freude am Zimmer aus Glas nicht selten stark mindert, die Rede ist von Zugluft.

Undichte Fenster und Türen können ein Grund sein

Wohlige Wärme im Wohnwintergarten

Die Ursachen für Zugluft können vielfältig sein. Bei älteren Modellen können sogar mehrere Faktoren infrage kommen, sodass es notwendig wird, einen Fachmann für die Suche nach den möglichen Fehlerquellen hinzuzuziehen. Zunächst sollten undichte Fenster und Türen als mögliche Ursache ausgeschlossen werden. Bei älteren Türen oder Fenstern können die Gummidichtungen im Laufe der Jahre an Elastizität verlieren, die werden undicht. Es ist zwingend erforderlich diese auszutauschen. Unter Umständen ist es sogar sinnvoll das komplette Fenster oder die Tür durch ein neues Modell mit einer besseren Wärmeschutzverglasung zu ersetzen.

Strahlungswärmeentzug und Kaltluftfall werden ebenfalls als Zugluft empfunden

Nicht immer handelt es sich tatsächlich, um echte Zugluft, welche durch undichte Fenster und Türen verursacht wird. Mitunter ist die übermäßige Abkühlung der Fensterflächen Schuld. Durch sie kann es zu einem Strahlungswärmeentzug kommen, der als Zugluft empfunden wird. Auch der Kaltluftfall, der durch eine rasche Abkühlung der warmen Raumluft an der Fensteroberfläche entsteht. Die kalte Luft sinkt rasch zum Boden und wird ebenfalls als Zug empfunden. Nicht selten tritt eine Kombination aus beiden auf. Die Lösung für beide Probleme stellen Bodenheizkörper dar. Durch sie steigt ein Wärmeschleier vor den Fensterscheiben auf, der das unangenehme Gefühl von Zugluft zukünftig verhindert. Wichtig ist es allerdings auch auf eine sehr gute Wärmeschutzverglasung zu achten, das heißt, es kann durchaus notwendig sein, die gesamte Fensterfront zu ersetzen.

Begriffserklärung:

  • Strahlungswärmeentzug; übermäßiger Entzug der Oberflächenwärme zum Beispiel von Händen, Armen oder Nacken, was in der Regel wie Zugluft empfunden wird.
  • Kaltluftabfall; warme Raumluft kühlt sich schnell an den großen Fensterflächen ab und fällt zu Boden, kann zu einem Kaltluftsee am Boden führen, der als unangenehme Fußkälte empfunden wird.